Schönfärberei bei Pensionsbericht des BMASK

Experten des Finanzministeriums haben den Pensionsbericht des Sozialministeriums - den man erst am späten Freitagnachmittag erhielt - einem Faktencheck unterzogen und festgestellt, dass das Regierungsziel bis jetzt nicht erreicht wurde. Das Antrittsalter liegt bei 59,2 Jahren - und selbst wenn man die Rehageld-Bezieher herausrechne, auch nur bei 59,9 Jahren.

Der Bericht des Sozialministeriums spiegelt nicht die Realität wieder, denn die Wahrheit werde verschwiegen, daher erwartet sich das Finanzministerium nun die tatsächlichen Zahlen und nicht geschönte Statistiken. Denn bisher sind im Pensionsbereich nur kleine Schritte gelungen - jedenfalls nicht genug, um die Pensionen langfristig abzusichern.
Der Hauptverband hat die aktuellen Zahlen nun veröffentlicht und die Zahlen des BMF bestätigen sich:

Darin enthalten sind auch die Zahlen zum faktischen Pensionsantrittsalter:

  • ohne Rehageld 2015: 60,2 / 2016: 59,9 
  • mit Rehageld: 2015: 59,1 / 2016: 59,2