Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrung auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Weitere Informationen

 
 
 
 
 
 

Finanzminister Hartwig Löger empfing Eurogruppen-Chef Mário Centeno in Salzburg Am 5. August traf Finanzminister Hartwig Löger seinen portugiesischen Amtskollegen und Präsidenten der Eurogruppe Mário Centeno zu einem bilateralen Arbeitsgespräch in Salzburg.

"Der portugiesische Finanzminister und ich hatten ein sehr konstruktives Gespräch. Eines der Themen war die Besteuerung der digitalen Wirtschaft. Diese Vorschläge werden wir im Rahmen des informellen ECOFIN in Wien Anfang September weiter erörtern", so Löger.

Das Meeting der beiden Finanzminister war bereits das zweite bilaterale Arbeitsgespräch dieser Art. Schon zu Jahresbeginn führte Lögers erste Auslandsreise – abgesehen von Brüssel – in die portugiesische Hauptstadt Lissabon zu einem Antrittsbesuch beim damals neu gewählten Eurogruppen-Chef. 

Löger, der während der österreichischen Ratspräsidentschaft seit 1. Juli 2018 den Vorsitz im ECOFIN (Rat für Wirtschaft und Finanzen) führt, hat die Salzburger Festspiele zum Anlass gewählt, seinen portugiesischen Amtskollegen zum ersten Mal in dieser Funktion nach Österreich einzuladen. Gemeinsam mit ihren Gattinnen besuchten die Minister am Abend die Premiere von Tschaikowskis Oper Pique Dame, die im Großen Festspielhaus aufgeführt wird.