Europäische Investitionsbank (EIB)

Die Europäische Investitionsbank wurde durch den Vertrag von Rom errichtet und ist die Finanzierungsinstitution der Europäischen Union. Durch die Förderung der wirtschaftlichen Integration und des sozialen Zusammenhalts soll sie zur ausgewogenen Entwicklung des Gebiets der Gemeinschaft beitragen. Anteilseigner sind die Mitgliedstaaten der Europäischen Union. Die EIB besitzt eigene Rechtspersönlichkeit und Finanzautonomie.