Wien (BMF), 16.06.2014 Staatssekretärin Steßl unterzeichnet Doppelbesteuerungsabkommen mit Montenegro

Finanzstaatssekretärin Sonja Steßl hat am 16. Juni im Bundesministerium für Finanzen ein Doppelbesteuerungsabkommen mit Montenegro unterzeichnet. Für die montenegrinische Seite unterfertigte Botschafterin Slavica Milacic das Dokument.

„Es freut mich, dass mit diesem Abkommen ein weiteres Mal unterstrichen wird, dass Österreich die europäische Integration Montenegros unterstützt“, sagte Staatssekretärin Steßl am Montag. Das Abkommen regelt unter anderem den Informationsaustausch zwischen den beiden Staaten, der dem neuesten OECD-Standard betreffend steuerliche Transparenz und Amtshilfebereitschaft entspricht. „Das Abkommen soll mit dazu beitragen, die Wirtschaftsbeziehungen Österreichs zu Montenegro zu fördern“, so Steßl. Österreich ist mit mehr als 310 Millionen Euro seit 2006 der sechstgrößte ausländische Investor in Montenegro.

Hier finden Sie Fotos zur Unterzeichnung des Doppelbesteuerungsabkommens