Wien, 07.03.2014 Spindelegger: "Wünsche dem Behindertensportteam des Finanzsportkaders für Sotschi alles Gute" BMF ist bei den Paralympischen Winterspielen 2014 stark vertreten

Heute werden die 11. Paralympischen Winterspiele 2014 in Sotschi offiziell eröffnet. Aus diesem Grund wünscht Finanzminister Michael Spindelegger den alpinen Behindertensportlern des Finanzkaders für ihre Bewerbe alles Gute. "Angesichts der aktuellen Spannungen zwischen Russland und der Ukraine setzen unsere Athleten durch ihre Teilnahme an den Paralympics in Sotschi ein starkes Zeichen für die völkerverbindende Wirkung des Sports. Aus Sport-Sicht wünsche ich den alpinen Behindertensportlern des Finanzsportkaders sowie dem gesamten Betreuerteam erfolgreiche Winterspiele. Die Sportler des BMF haben bereits gezeigt, dass sie top vorbereitet sind und in der laufenden Saison schon herausragende Erfolge erzielt."

Mit dabei in Sotschi sind die alpinen Behindertensportler Roman Rabl, Markus Salcher, Thomas Grochar und Dietmar Dorn. Spindelegger:"Alle sind großartige Sportler und haben durch Fleiß und Disziplin vieles für Österreich erreicht. Damit sind sie große Vorbilder inner- und außerhalb der Finanzverwaltung."

Seit mehr als 60 Jahren unterstützt das Finanzministerium durch seine Sportförderung Kolleginnen und Kollegen im Leistungs- und Spitzensport und bietet ihnen gleichzeitig berufliche Sicherheit in der Finanzverwaltung. Neben dem alpinen und dem nordischen Schikader fördert das Finanzministerium seit 2008 verstärkt den Behindertensport. Die Früchte können sich sehen lassen. So zählen die alpinen Behindertensportler des Finanzkaders zu den besten Österreichs.