Wien (BMF), 30.10.2014 Höchste staatliche Auszeichnung für Finanzämter als Lehrbetriebe Schelling: „Sind bei Lehrlingsausbildung top.“

Erstmals in der Geschichte haben Dienststellen der Bundesverwaltung die höchste staatliche Auszeichnung für Lehrbetriebe verliehen bekommen. Insgesamt erhielten neun Finanzämter der Region Mitte (Salzburg und Oberösterreich) diese bedeutende Anerkennung für ihren Einsatz in der Lehrlingsausbildung.

„Die Finanzämter sind österreichweit nicht nur ein attraktiver Arbeitgeber, sondern auch ein hervorragender Ausbildner. Das wird durch diese hohe Auszeichnung eindrucksvoll untermauert. Meine herzlichste Gratulation gilt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Finanzämter, die sich stets durch Fachexpertise und Engagement auszeichnen“, freute sich Finanzminister Dr. Hans Jörg Schelling.

Prüfkriterien waren neben den Leistungen der Lehrlinge bei den Lehrabschlussprüfungen, unter anderem über das Berufsbild hinausgehende Ausbildungen, fachliche oder persönlichkeitsbildende Weiterbildung der Ausbildner sowie das Abschneiden bei nationalen und internationalen Berufswettbewerben. „Unsere Finanzämter wurden auf Herz und Nieren geprüft. Das verliehene Gütesiegel garantiert Eltern und Jugendlichen die beste Lehrlingsausbildung. Gemeinsam mit regionalen Partnern haben die Finanzämter in Oberösterreich und in Salzburg herausragendes Engagement für unsere Jugend gezeigt und das wird mit dieser Auszeichnung sichtbar“, betonte Schelling.

„Österreichs Jugend braucht die beste Ausbildung und die muss sich an zukünftigen Anforderungen des Arbeitsmarktes anpassen. Mit dem Lehrberuf Steuerassistent nehmen wir unsere Verantwortung wahr und bilden junge Menschen bestmöglich aus, um ihnen Perspektiven und Weiterentwicklung im zukünftigen Arbeitsleben zu bieten. Der Lehrberuf Steuerassistent ist eine Win-Win-Situation für unsere Jugend, die Finanzverwaltung und die heimische Wirtschaft“, so der Finanzminister.

Bis vor kurzem fehlte in Österreich eine Lehrausbildung, die ein umfassendes, vertieftes und branchenübergreifendes Wissen im Bereich des Steuer- und sonstigen Abgabenrechts vermittelt. Auf Initiative des Finanzministeriums ist es gelungen diese Lücke zu schließen. Der Lehrberuf Steuerassistent ist eine explizit am Steuer- und Abgabenrecht orientierte Berufsausbildung und bietet jungen Leuten eine umfassende, an den Anforderungen der Praxis orientierte Ausbildung.

„Wegen der großen Nachfrage und dem enormen Erfolg haben wir die Lehrstellen dieses Jahr aufgestockt. Auch in den nächsten Jahren werden wir die Lehrplätze in der öffentlichen Verwaltung schrittweise ausbauen, denn qualifizierter Nachwuchs ist uns besonders wichtig. Wir wollen das hohe Niveau und die eindrucksvolle Qualifikation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Finanzverwaltung weiter stärken. Dazu brauchen wir junge, motivierte Menschen und müssen diese optimal fördern. Die verliehene Auszeichnung zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind, den wir auch künftig fortsetzen werden“, schloss Finanzminister Schelling.