Wien (BMF), 25.09.2015 S&P Rating stärkt Österreichs Finanz- und Budgetpolitik Budgetpolitik und Bayern-Vergleich positiv herausgestrichen

Die gesetzten Reformschritte und im Besonderen der Bayern-Vergleich spiegeln sich im heute veröffentlichten Rating von Standard&Poors (S&P) wider. Nach Fitch bestätigt auch S&P ein weiteres Mal die hohe Bonität mit stabilem Ausblick.

Die im EU-Vergleich immer noch geringe Arbeitslosigkeit sowie die Wachstumsprognosen für die kommenden Jahre werden als positive Indikatoren genannt. So erwartet S&P durch die beschlossene Steuerreform eine Ankurbelung des privaten Konsums. Insgesamt stützt das Rating die österreichischen Reformbemühungen und stellt dem Finanzplatz sowie dem Wirtschaftsstandort Österreich ein gutes Zeugnis aus.