Rechtspraktikum Finanzverwaltung

Seit Herbst 2011 bietet die Finanzverwaltung Universitätsabsolventinnen und -absolventen von Studienrichtungen, deren Abschluss zur Absolvierung einer Gerichtspraxis berechtigt, die Möglichkeit eines sechsmonatigen Rechtspraktikums. Dadurch haben Sie die Chance, Ihre juristische Ausbildung durch praktische Erfahrungen im Bereich der Steuern und Abgaben zu ergänzen.

Es erwarten Sie vielfältige Angebote

Rechtspraktikum

  • Herausfordernde, aktive Mitarbeit an abgabenrechtlichen Themenstellungen
  • Selbstständige, verantwortungsvolle Tätigkeiten auf einem der interessantesten Gebiete der öffentlichen Verwaltung
  • Volle Anrechenbarkeit der Praktikumszeit auf die für die Ausübung des Rechtsanwaltsberufes vorgeschriebene praktische Verwendung, für die Ausbildung für den Steuerberaterberuf sowie Anrechenbarkeit auf die Dauer der praktischen Verwendung als Notariatskandidat
  • Eine Ausbildungsbeitrag in Höhe von derzeit 1.155 Euro/Monat während der ersten drei Monate und für darüber hinaus gehende Zeiträume derzeit 2.311 Euro zuzüglich der Sonderzahlungen

Im Zuge Ihres Praktikums haben Sie Gelegenheit, in verschiedenen Themenbereichen Berufspraxis zu sammeln

  • Konzeption von Erledigungen unter Berücksichtigung der Rechtsprechung des Unabhängigen Finanzsenates, des Bundesfinanzgerichtes und des Verwaltungsgerichtshofes sowie der publizierten Fachmeinungen (z. B. Erstbescheide, Rechtsmittelerledigungen)
  • Konzeption von Auskunftserteilungen (intern/extern)
  • Einsatz standardisierter und spezifischer IT-Anwendungen, z. B, Findok, Rechtsdatenbank etc.
  • Mithilfe bei der Qualitätssicherung und Sicherstellung der einheitlichen Rechtsauslegung
  • Selbstständige Analyse von Beschwerdefällen auf Grundlage der Verwaltungs- bzw. Strafakte
  • Durchführung notwendiger Verfahrenshandlungen in Abstimmung mit der Betreuerin/dem Betreuer, insbesondere mündliche und schriftliche Kommunikation zwischen den Finanz- und Zollämtern, BFG, Beschwerdeführerinnen und Beschwerdeführer, steuerlichen Vertreterinnen und Vertretern sowie Zeuginnen und Zeugen
  • Teilnahme an mündlichen und nicht mündlichen Verhandlungen
  • Teilnahme an Erörterungsterminen
  • Schriftführung bei mündlichen Verhandlungen (z. B. Spruchsenate, Verhandlungen bei Beschwerden) bzw. bei Vernehmungen
  • Erstellung von Berichtsentwürfen an die Staatsanwaltschaft
  • Mitwirkung bei der strafrechtlichen Würdigung von Betriebsprüferberichten

Ihre Qualifikationen

  • Abgeschlossenes Universitätsstudium, das zur Absolvierung der Gerichtspraxis berechtigt
  • Zum Zeitpunkt des Praktikumsbeginnes abgeschlossene Gerichtspraxis 
  • Sehr gute verfahrens- und materiell rechtliche Kenntnisse im Abgabenrecht
  • Diplomarbeit/Dissertation mit steuerrechtlicher Schwerpunktsetzung von Vorteil
  • Kenntnisse im Rechnungswesen von Vorteil
  • Zielorientiertes Handeln und Denken
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit 

Broschüre: „Steuerrecht fachgerecht“ – Rechtspraktikum in der Finanzverwaltung

Wie kann ich mich bewerben?

Sie haben die Möglichkeit, entweder eine Initiativbewerbung für eine Rechtspraktikantenstelle abzugeben oder sich direkt auf eine der aktuell ausgeschriebenen Rechtspraktika im Bereich der Finanzverwaltung zu bewerben. Wenn Sie weitere Fragen zum Rechtspraktikum in der Finanzverwaltung haben, freuen wir uns auf Ihren Anruf unter +43 316 8815-74350 oder online unter "Wen wir suchen".