Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrung auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Weitere Informationen

 
 
 
 
 
 

Wien (BMF), 20.07.2017 Schelling nach wie vor für Abschaffung des Pflegeregresses Einzig Art und Weise sei zu hinterfragen - Finanzierung gesichert

Finanzminister Hans Jörg Schelling hat im gestrigen Interview mit dem ORF Radio Vorarlberg bezüglich der Abschaffung des Pflegeregresses Kritik am zuständigen Sozialminister geübt. Stöger habe nicht rechtzeitig und detailliert mit den Ländern geredet, so seine Kritik. Bund und Länder müssten aber immer auf Augenhöhe sein, so Schelling. Klar sei inzwischen aber: Die Finanzierung der Abschaffung ist jedenfalls gesichert und werde Eingang ins nächste Budget finden.

Die grundsätzliche Abschaffung des Pflegeregresses ist für Schelling jedoch weiterhin eine richtige und notwendige Maßnahme, wie Schelling erneut betont. Selbstverständlich unterstütze er Sebastian Kurz voll und ganz, wie der Finanzminister auch schon vergangene Woche in der "Tiroler Tageszeitung" festgestellt hat.