Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrung auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Weitere Informationen

 
 
 
 
 
 

Wien (BMF), 16.02.2018 Ehrung der Ideengeber der BMF-Co-Creation Plattform e³lab „e³lab – einfach.elektronisch.effektiv - Deine Finanzverwaltung der Zukunft“ feierte die Top 20 Ideengeber im Winterpalais des Prinzen Eugen

„Innerhalb sehr kurzer Zeit ist es gelungen, eine zentrale Plattform zur Ideeneinbringung aufzubauen. Entstanden ist ein aktiver und direkter Austausch zwischen den Bürgerinnen und Bürgern mit der Finanzverwaltung. Die Ideen der Communitymitglieder sind kreativ, konstruktiv und qualitativ hochwertig, sodass wir nun nach einem internen Evaluierungsprozess an Umsetzungen arbeiten“, zeigte sich Finanzminister Hartwig Löger von der Vielfalt der eingebrachten Ideen bei der „Top 20“ Ideen-Feier beeindruckt.

Im Winterpalais des Prinzen Eugen übergab Finanzminister Löger den anwesenden Ideengeberinnen und Ideengebern Zertifikate als Anerkennung für ihre innovativen Inputs. „Sich als Behörde zu öffnen und aktiv die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler um ihre Meinung zu bestimmten Themen zu bitten, ist ein neuer Schritt gewesen“, berichtete Löger. „Doch die mehreren hundert Ideen haben gezeigt, dass die Bevölkerung gerne, interessiert und vor allem konstruktiv mitarbeiten möchte. Der Innovationsgeist und die Offenheit machen Mut, diesen Weg der kollaborativen Zusammenarbeit auch weiter zu gehen“, so Löger.

Die Co-Creation Plattform ging im April 2017 online. Mittlerweile hat sich während zwei Ideenchallenges eine Community von rund 850 Mitgliedern gebildet. Diese haben über 300 Ideen eingebracht, mit Expertenteams der Finanzverwaltung diskutiert und weiterentwickelt. Ideen zur Arbeitnehmerveranlagung der Zukunft sowie zum Finanzamt der Zukunft waren gefragt. Pro Challenge kamen 20 Ideen nach einer Auswahl durch die Expertenteams des BMF zurück auf die Plattform und in eine zweite Votingrunde. Die e³lab-Community selbst wählte danach jeweils drei Siegerideen.

„Ein paar der Inputs haben wir schon umsetzen können. So werden wir beispielsweise vor dem Sommer einen Sprachleitfaden mit dem Titel "Finanz verstehen" im Ressort implementieren. Und wir arbeiten natürlich weiter daran, Ideen in unsere Services einzubauen“, erklärte Löger. Noch im Frühjahr 2018 werde auf der e³lab Plattform eine dritte Ideenchallenge starten, verriet der Finanzminister abschließend.