Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Finanzminister Blümel: Neues Polizei-Einsatztrainingszentrum ist Investition in Österreichs Sicherheit

Gemeinsam mit Innenminister Karl Nehammer nahm Finanzminister Gernot Blümel den Spatenstich für das neue Polizei-Einsatztrainings-Zentrum Süßenbrunn vor, das höchsten nationalen und internationalen Standards entsprechen wird.

Finanzminister Gernot Blümel: „Mir ist wichtig, dass unsere Polizistinnen und Polizisten in Österreich nicht nur die bestmögliche Ausbildung erhalten, sondern dass wir auch in eine Ausbildungsstätte auf höchstem Niveau investieren. Als Finanzminister habe ich daher die finanziellen Mittel für die Errichtung des Einsatztrainingszentrums zugesagt und wir werden auch künftig die notwendigen finanziellen Mittel für den laufenden Betrieb bereitstellen. Dieses Geld ist absolut an der richtigen Stelle investiert. Kaum etwas zahlt sich mehr aus, als eine Investition in Sicherheit.“

Das ETZ Süßenbrunn wird ab dem kommenden Jahr die modernste Polizei-Ausbildungsanlage in Europa sein und die rund 30.000 österreichischen Polizistinnen und Polizisten auf die verschiedensten Einsatzszenarien vorbereiten. Der Bund stellt über das Budget des BMI einen Baukostenzuschuss in Höhe von 6 Millionen Euro sowie rund 500.000 Euro für die Erstausstattung zur Verfügung. In Folge wird auch die Jahresmiete in Höhe von 1,4 Millionen Euro aus dem Bundesbudget bezahlt.

Die gute Zusammenarbeit zwischen BMI, BIG und BMF im Vorfeld der heutigen Grundsteinlegung unterstreicht das gemeinsame Bekenntnis, im Sinne der Sicherheit Österreichs ein europäisches Vorzeigeprojekt umzusetzen.