Gernot Blümel gratuliert Markus Salcher zur Auszeichnung Zöllner wird erneut Behindertensportler des Jahres 

„Ich freue mich mit Markus Salcher und gratuliere ihm im Namen der gesamten Finanzverwaltung zu dieser verdienten Auszeichnung“, so Finanzminister Gernot Blümel. Bereits zum dritten Mal bekam Markus Salcher vom Zollamt Klagenfurt Villach bei der Sporthilfe-Gala in Wien den „Niki“ für den Sieg in der Kategorie Sportler des Jahres mit Behinderung überreicht.

Nach 2014 und 2017, konnte sich der 29-jährige Zöllner den begehrten Preis auch im heurigen Jahr sichern und zeigte sich darüber überglücklich: „Diese Auszeichnung ist eine Bestätigung für die harte Arbeit in den vergangenen Jahren. Ein großes Dankeschön möchte ich an dieser Stelle auch meinem Arbeitgeber aussprechen. Seit 2014 werde ich nun schon im Rahmen des Sportkaders im BMF gefördert. Ohne diese Möglichkeiten, die mir der Zoll bietet, wären meine Leistungen nicht möglich.“ Der halbseitig gelähmte Kärntner konnte in der abgelaufenen Saison bei den stehenden Herren den Super-G Weltcup für sich entscheiden und landete im Gesamtweltcup auf Rang 2.

„Kollegen wie Markus Salcher sind Vorbild für viele Menschen. Unser Ziel ist, junge Sportlerinnen und Sportler auf ihrem risikoreichen Weg an die Spitze zu unterstützen. Ich möchte mich bei der Gelegenheit bei allen Verantwortlichen des Finanzsportkaders für ihren unermüdlichen Einsatz bedanken. Sie leisten seit Jahren ausgezeichnete Arbeit. Erfolge wie dieser sind der Beweis dafür“, so Blümel.

Das Finanzministerium unterstützt durch seine Sportförderung seit Jahrzehnten Kolleginnen und Kollegen im Leistungs- und Spitzensport und bietet ihnen gleichzeitig die Möglichkeit einer beruflichen Karriere in der Finanzverwaltung. „Ich wünsche dem gesamten Sportkader im BMF eine gute und vor allem unfallfreie Saison 2020/2021“, betont Finanzminister Blümel abschließend.