Coronavirus: Bitte helfen Sie mit und vermeiden Sie den Weg ins Finanzamt

In besonders dringenden Fällen besteht die Möglichkeit einen Termin zu vereinbaren

Um direkte Kontakte zu reduzieren, sind die Infocenter der Finanzämter derzeit nur eingeschränkt geöffnet. Die Finanzverwaltung setzt verstärkt auf telefonisches und digitales Kundenservice.

Grundsätzlich lassen sich die meisten Anliegen der Kundinnen und Kunden schnell und unkompliziert online erledigen. Ein persönlicher Besuch ist – vor allem wenn es um die Arbeitnehmerveranlagung geht, für die man ohnehin fünf Jahre Zeit hat – nicht notwendig.

In Ausnahmefällen können Bürgerinnen und Bürger auf der Website des BMF unter bmf.gv.at/terminvereinbarungen bzw. unter 050 233 700 (Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 15.30 und Freitag von 7.30 bis 12.00 Uhr) vorab einen Termin für ein persönliches Gespräch vereinbaren.

Mit finanzonline.at kommt das Finanzamt zu den Bürgerinnen und Bürgern, die alle Amtswege per Mausklick bequem von jedem Internetzugang aus rund um die Uhr erledigen können. Sollte es Fragen dazu geben, steht unsere Hotline unter der Nummer 050 233 790 zur Verfügung (Montag bis Freitag von 8.00 bis 17.00 Uhr).

Diverse Formulare, Broschüren und Ratgeber können unter bmf.gv.at/online-bestellung bestellt werden.

Im Interesse der Gesundheit und Sicherheit aller ist unser oberstes Ziel persönliche Kontakte zu reduzieren. Dazu kann jeder bzw. jede einen Beitrag leisten.