Spenden

Spenden, die aus dem Betriebsvermögen geleistet werden, stellen insoweit Betriebsausgaben dar, als sie 10% des Gewinnes vor Berücksichtigung eines Gewinnfreibetrags nicht übersteigen. Betriebliche Spenden sind von der verpflichtenden Datenübermittlung nicht erfasst, da die diesbezügliche Regelung ausschließlich aus dem Privatvermögen geleistete und als Sonderausgaben zu berücksichtigende Beträge betrifft. Betriebliche Spenden, sind im Rahmen der steuerlichen Gewinnermittlung zu berücksichtigen und in den Steuererklärungen bei den entsprechenden Kennzahlen (z. B. den Kennzahlen 9243 bis 9246 in der Beilage E 1a zur Einkommensteuererklärung E 1) anzuführen. Der Steuerpflichtige muss dafür Sorge tragen, dass eine Datenübermittlung nicht erfolgt.