Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrung auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Weitere Informationen

 
 
 
 
 
 

Löger zum Budgetvollzug: Unsere Prognosen halten

Aktueller Budgetvollzug und Monatsbericht Juli auf bmf.gv.at veröffentlicht

Anlässlich der Veröffentlichung aktueller Budgetzahlen zeigt sich Finanzminister Hartwig Löger erfreut: „Der Monatserfolg Juli 2018 untermauert, dass wir verantwortungsvoll kalkuliert haben. Wir liegen genau im Plan und befinden uns auf einem guten Weg. Das bedeutet das Ende der Schuldenpolitik.“ 

„Wir haben im Doppelbudget 2018/2019 vorgesehen, 2019 das erste Mal nach 65 Jahren wieder einen Überschuss im Bund zu erwirtschaften. Die gute Konjunktur, sinkende Arbeitslosigkeit, der Rückgang bei Flüchtlingszahlen und das Ende der Bankenhilfe helfen natürlich beim Abbau des Schuldenbergers. Das Nulldefizit werden wir vor allem aber durch gezielte Einsparungen im System und die Beseitigung von Ineffizienzen in der Verwaltung erreichen. Mit den Ministerien haben wir ein Kostenmanagement aufgebaut, in dem wir Einsparungsprozesse begleiten“, so der Finanzminister. 

„Wir sind angetreten, um das Land zu verändern und wir sind nach wie vor auf Kurs. Was wir versprochen haben, werden wir halten“, schloss Löger. 

Der Monatsbericht Juli 2018: http://bit.ly/Budgetvollzug