Spürhund Greg beweist richtigen Riecher

Erfolgreicher Drogenaufgriff des Zollamts Innsbruck

Einmal mehr gelang den Beamten des Zollamtes Innsbruck und der Zollstelle Kufstein ein beeindruckender Coup im Kampf gegen Drogenschmuggel. Bei einer routinemäßigen Kontrollfahrt am 1. Mai 2017 im Raum Wörgl beobachteten zwei Zollbeamte einen auf die Autobahn auffahrenden PKW mit bosnischem Kennzeichen. Die erfahrenen Beamten vertrauten ihrem Bauchgefühl und hielten das Fahrzeug zu einer Kontrolle an.

Den Zollbeamten fiel dabei sofort auf, dass die vier bosnischen Passagiere im Alter zwischen 19 und 24 Jahren sehr nervös wirkten. Als Diensthund Greg kurz darauf zum Einsatz kam, war sehr bald klar warum. Der geschulte Vierbeiner meldete sofort, indem er lautlos über einer Tasche im Kofferraum erstarrte. Durch diese Art des sogenannten „Passiven Verweises“ machte der vierjährige Schäferhund seine zweibeinigen Kollegen auf insgesamt 3,5 kg Marihuana aufmerksam. Einhellige Meinung der erfolgreichen Zöllner: „Greg ist einer der besten Diensthunde, die wir je gesehen haben.“

Das beschlagnahmte Suchtmittel wurde schließlich an das Landeskriminalamt Innsbruck übergeben. Die drei Männer und ihre weibliche Begleitung wurden umgehend festgenommen und zunächst in das Polizeianhaltezentrum Innsbruck überstellt. Einer der verhafteten Bosnier wurde inzwischen nach dem Suchtmittelgesetz verurteilt.