Österreichische Bundes- und Industriebeteiligungen GmbH (ÖBIB)

Im Eigentum der Österreichische Bundes- und Industriebeteiligungen GmbH (ÖBIB) stehen derzeit Anteile an der Österreichische Post AG, der OMV AG sowie der Telekom Austria AG. Diese Unternehmen repräsentieren gemeinsam ca 20% der Börsenkapitalisierung des ATX. Im Zuge ihrer Neuordnung im Jahr 2015 hat die ÖBIB weiters eine Beteiligung an der Casinos Austria AG übernommen.

Insgesamt ist der Bundesminister für Finanzen, dem die Ausübung der Eigentümerrechte an der ÖBIB übertragen ist, damit verantwortlich für eine Bruttowertschöpfung von über drei Milliarden Euro und mehr als 35.000 Arbeitsplätze und wahrt in dieser Rolle als politisch Verantwortlicher insbesondere die ökonomischen Interessen der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler als Shareholder. Die Steuerung der ÖBIB erfolgt im Rahmen einer aktiven Beteiligungspolitik, die in der Beteiligungsrichtlinie der über die ÖBIB gehaltenen marktnahen Beteiligungen des BMF festgehalten ist. 

Hier finden Sie die Beteiligungsrichtlinie der über die ÖBIB gehaltenen marktnahen Beteiligungen des Bundesministeriums für Finanzen

Website der Österreichischen Bundes- und Industriebeteiligungen GmbH