Arbeiten im Zollamt Österreich

Wie sehen die Tätigkeitsbereiche im Zoll aus? Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Zoll

…geben einen Überblick über ihre Aufgaben und ihren abwechslungsreichen Arbeitsalltag:

Was macht der Zoll?

Der Zoll (Zollamt Österreich) vollzieht als Teil der österreichischen Bundesverwaltung gemeinsam mit den Zollverwaltungen der anderen Mitgliedstaaten das Zollrecht der Europäischen Union. 

Er ist für die Erhebung der Zölle und anderer Steuern, wie zum Beispiel der Mineralölsteuer, Tabaksteuer und anderen Verbrauchsteuern zuständig. Er schützt die Wirtschaft vor unlauteren und rechtswidrigen Geschäften und fördert legale wirtschaftliche Tätigkeiten

Im Rahmen der Überwachung des internationalen Warenverkehrs gewährleistet der Zoll die Sicherheit der Union sowie ihrer Bürgerinnen und Bürger. Speziell zu diesen Aufgabenfeldern zählen unter anderem Maßnahmen zur Bekämpfung des Drogen- und Zigarettenschmuggels, Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit und des Lebens von Mensch und Tier oder Pflanzen sowie der Umwelt. Die Kontrollen des Zoll dienen aber auch dem Schutz der Verbraucher vor mangelhaften Waren oder vor gefälschten Produkten.  Durch Kontrollen im Bereich Artenschutz trägt er zum Erhalt der Artenvielfalt bei. Bargeldkontrollen fallen ebenfalls in das Aufgabenfeld des Zolls. 

Der Zoll leistet damit einen maßgeblichen Beitrag zur Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Österreich und stärkt die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Unternehmen, auch mittels moderner IT-Arbeitsmethoden und einem leicht zugänglichen elektronischen Zollumfeld. Die Standorte des Zolls sind nach dem Bedarf der Wirtschaft ausgerichtet. 
Der Zoll arbeitet risikoorientiert und stellt die Zollabwicklung rund um die Uhr sicher.

Aufgaben & Tätigkeitsbereiche

Kundenteam

Im Kundenteam kontrollieren und überwachen wir den internationalen Warenverkehr im Innen- und Außendienst. Dabei überprüfen wir, ob die Zollanmeldungen mit den Fracht- und Handelspapieren und der tatsächlich gelieferten Ware übereinstimmen. Bei der Zollabfertigung wird auch kontrolliert, ob für die Einfuhr bzw. Ausfuhr ein Ein- oder Ausfuhrverbot bzw. eine Beschränkung oder ein Embargo zu beachten ist. Im Zuge dieser Zollabfertigungen werden in der Regel Zölle und andere Steuern erhoben. 

Im Kundenteam erteilen wir über Antrag Bewilligungen für besondere Zollverfahren, für Verfahrenserleichterungen sowie für bestimmte verbrauchsteuerrelevante Vorgänge. Bei der Auswahl der Verfahren und deren Abwicklung bieten wir im Kundenteam die entsprechende Beratung und Service. Diese Begünstigungen gilt es auch zu überwachen. 

Ein weiteres Aufgabengebiet des Kundenteams umfasst die allgemeine Erhebung von bestimmten Verbrauchsteuern, wie z.B. die Mineralölsteuer, die Tabaksteuer oder die Biersteuer, aber auch der Altlastenbeitrag wird von uns erhoben. Betriebe, die derartige verbrauchsteuerpflichtige Waren herstellen, lagern oder befördern, werden von uns überwacht. Auch diese Tätigkeiten erfolgen im Innen- und Außendienst.

Überdies sind Schwerpunktteams im Reiseverkehr an der Grenze zur Schweiz oder Liechtenstein und an den Flughäfen tätig. Schwerpunktteams führen auch mobilen Kontrolle im Rahmen von risikoorientierten Einsätzen direkt an der Grenze aber auch im gesamten Bundesgebiet durch. Bei diesen Kontrollen kommen auch Diensthunde und Spezialausrüstung z.B. Röntgenanlagen zum Einsatz. Hier sind die Zöllnerinnen und Zöllner mit einer Dienstwaffe ausgestattet.

Abgabensicherung

In der Abgabensicherung verbuchen wir die zu erhebenden Abgaben und kümmern uns um die Einhebung und Einbringung dieser Abgabenschuldigkeiten. Bei Zahlungsausfällen werden Vollstreckungsmaßnahmen (z.B. Pfändungen) auch im Außendienst durchgeführt. Die Verwertung und Vernichtung von eingezogenen Gegenständen (z.B. Vernichtung von Zigaretten oder gefälschten Medikamenten) wird von uns durchgeführt.

Betriebsprüfung/Zoll - BPZ

In der Betriebsprüfung/Zoll führen wir Außenprüfungen bei Unternehmen durch. Dabei werden die Aufzeichnungen, wie zum Beispiel die Buchhaltung sowie die zoll- und verbrauchsteuerrechtlichen Vorgänge auf ihre Richtigkeit überprüft. Stellen wir Unregelmäßigkeiten fest, sind unter Umständen Zoll-oder Steuernachzahlungen fällig und können strafrechtliche Ermittlungen zur Folge haben. Die Betriebsprüfung ist regelmäßig im direkten Kontakt mit Steuerberatern, erstellt Prüfberichte und führt Abschlussbesprechungen durch.

Zollfahndung 

Wir sind die „Ermittler des Zolls in Betrugsfällen“. Zu unseren Kernaufgaben gehören, Zuwiderhandlungen gegen Zoll- und Verbrauchsteuervorschriften, sowie Verstöße gegen Handelsembargos und Bestimmungen des Artenschutzes aufzudecken und zu verfolgen. Häufig erfolgt dies im Auftrag der Staatsanwaltschaft. Dabei stehen Hausdurchsuchungen, Beschlagnahmen, Einvernahmen und Berichte verfassen an der Tagesordnung der Zollfahndung. Für den Bereich der Observation, der Datenforensik und zur Bekämpfung der Internetkriminalität stehen spezialisierte Teams zur Verfügung. Wir sind überwiegend im Außendienst tätig und bewaffnet.

Organisation und Personal

Wir schaffen die Rahmenbedingungen, dass der Dienstbetrieb im Zollamt gut funktioniert und sind für die Infrastruktur, die Beschaffung von Arbeitsmitteln, Dienstkraftfahrzeugen und für die IT-Betreuung vor Ort verantwortlich. Wir unterstützen die Führungskräfte sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in dienst- und besoldungsrechtlichen Belangen. 

Daten & Fakten zum Zoll

  • Insgesamt sind im Zollamt Österreich knapp 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig, wovon 1.550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den 5 Dienststellen, wiederum untergliedert in 89 Zollstellen, arbeiten.
  • Insgesamt sind etwa 20 Prozent der Kolleginnen und Kollegen Dienstwaffenträger.
  • In den letzten 12 Monaten (Stand September 2021) hat das Zollamt Österreich mehr als 5,8 Millionen Anmeldungen bearbeitet und bei diesen rund 200.000 Kontrollen durchgeführt.
  • Das Zollamt nimmt insgesamt fast 7 Milliarden Euro an Zöllen und Verbrauchssteuern ein.
  • Wussten Sie, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Zollamtes Österreich allein im letzten Jahr 1,8 Tonnen Drogen beschlagnahmt hat und insgesamt 56.000 gefälschte Markenprodukte mit einem Originalwert von fast 24 Millionen Euro, sowie 340.000 Stück zum Teil hochgefährliche Arzneiwaren aus dem Verkehr gezogen hat? 
  • Im Bereich der Bargeldkontrollen wurden 1.945.830 Euro nichtdeklariertes Bargeld entdeckt. 

Weiterführende Links