Zollamt Österreich

Das Zollamt Österreich ist als bundesweite Abgaben- und Finanzstrafbehörde, Dienstbehörde und haushaltsführende Stelle eingerichtet. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind an den jeweiligen Standorten der Dienststellen bzw. Zollstellen des Zollamtes Österreich angesiedelt und dort tätig. Derzeit sind österreichweit in etwa 1.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Einsatz.

Struktur des Zollamtes

Zwei Bereiche im Zollamt Österreich steuern bundesweit die Dienststellen.

  • Bereich Betreuung Wirtschaftsbeteiligte
  • Bereich Kontrolle und Strafsachen

In den Bereich Betreuung Wirtschaftsbeteiligte fallen folgende Aufgaben

  • Güterverkehr, Zollrecht & Rechtsservice, Verbrauchsteuern
  • Postverzollungen
  • Competence Center, wie z.B. Verbote und Beschränkungen, zentrale Auskunftsstelle Zoll, Zentralstelle für verbindliche Zolltarifauskunft

In den Bereich Kontrolle und Strafsachen fällt

  • Reiseverkehr und mobile Kontrollen (Scan-Mobil), Altlastensanierungsgesetz
  • Betriebsprüfung Zoll, Zollfahndung, Strafsachen und Abgabensicherung

Die bisherigen Zollämter werden als 5 Dienststellen mit Zollstellen eingerichtet. Die technische Untersuchungsanstalt fungiert als Service-Einheit für alle Dienststellen

Prinzipien und Grundsätze

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind den Prinzipien der Gleichbehandlung, Wahrheitsfindung und Amtsverschwiegenheit verpflichtet und pflegen höflichen und respektvollen Umgang mit den Kundinnen und Kunden des Zollamtes. Die Finanzverwaltung unterstützt im Sinne des Fair Play Gedankens jene, die ihre Abgaben in der richtigen Höhe und zeitgerecht entrichten bzw. entrichten wollen und verfolgt jene mit der Härte des Gesetzes, die bewusst Zölle und Abgaben hinterziehen.

In der Finanzverwaltung gibt es keinen Unterschied in der Entlohnung weiblicher und männlicher Mitarbeiter, die Gleichbehandlung ist uns ein großes Anliegen. Auch die betriebliche Gesundheitsförderung hat einen hohen Stellenwert. Die Arbeitszeit ist auf die dienstlichen Erfordernisse ausgerichtet (z.B. Öffnungszeiten, Zollabfertigung), kann aber durch die Möglichkeit der Gleitzeit auch individuelle Bedürfnisse berücksichtigen.

Letzte Aktualisierung: 1. Jänner 2021