Betrugsbekämpfungskoordinatorinnen und -koordinatoren

 

Betrugsbekämpfungskoordinatorin / Betrugsbekämpfungskoordinator

In jedem Amt gibt es für die einzelnen Bereiche und Dienststellen eine Betrugsbekämpfungskoordinatorin / einen Betrugsbekämpfungskoordinator. Sie sind Mitglieder der Geschäftsführung und kommunizieren in ihrer Funktion auf Ebene der Führungskräfte und untereinander. Die/der BBKO ist Ansprechstelle für alle Angelegenheiten der Betrugsbekämpfung auf lokaler Ebene, ressortintern für andere Organisationseinheiten wie auch extern für Institutionen und Behörden. Sie bilden die Informations- und Wissensdrehscheibe in der Betrugsbekämpfung und sind in ein klar strukturiertes Betrugsbekämpfungsnetzwerk eingebunden.

Eine Kernaufgabe der BBKO ist die Einrichtung und Koordinierung eines lokalen Risikomanagements im Amt. In diesem Zusammenhang werden mögliche betrugsrelevante Informationen und Sachverhalte gesammelt und Datenanalysen in internen und externen Datenquellen durchgeführt. Diese mit dem Fokus „Betrugsbekämpfung“ gesammelten und analysierten Daten werden nach dem Risikomanagementkreislauf (Erkennen, Analyse, Bewertung, Aggregierung und Evaluierung von Risiken und Betrugsszenarien) weiter bearbeitet.