Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Wirtschaftspolitik in Österreich

Der EU-Binnenmarkt, die Einführung der gemeinsamen Währung, die Erweiterung der Europäischen Union (EU), die zunehmende Internationalisierung der Wirtschaft und ein rascher Strukturwandel haben die Rahmenbedingungen und Handlungsspielräume der österreichischen Wirtschaftspolitik in den letzten Jahren geprägt und grundlegend verändert.
EU-weit koordiniert, aber dennoch weitgehend im einzelstaatlichen Verantwortungsbereich verbleiben die Fiskal- sowie die Strukturpolitik. Diesen kommt - gemeinsam mit der europäischen Geldpolitik - eine entscheidende Bedeutung für die Sicherung von Wachstum, Beschäftigung und Wettbewerbsfähigkeit zu.