Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Steuersatz

Der Steuersatz hängt einerseits von der Art des Kfz, andererseits vom Zeitraum, für den die Versicherungsprämie geleistet wird (monatliche, vierteljährliche, halbjährliche oder jährliche Prämienzahlung) ab.

Bei kurzfristigen Versicherungen und Einmalprämien kommt der bei jährlicher Entrichtung der Prämie vorgesehene Steuersatz zu Anwendung.

Die motorbezogene VersSt beträgt für jeden Monat des Bestehens eines Versicherungsvertrages über die Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung für:

Krafträder

Je Kubikzentimeter Hubraum: 0,025 Euro pro Monat bei jährlicher Zahlungsweise der Prämie für die Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung (Zahlungsweise halbjährlich: 0,0265; vierteljährlich: 0,027; monatlich: 0,0275).

Kraftwagen

Bei Personenkraftwagen, Kombinationskraftwagen sowie allen übrigen Arten von Kraftfahrzeugen (ausgenommen Krafträder) mit einem höchsten zulässigen Gesamtgewicht bis 3,5 Tonnen pro Monat bei jährlicher Zahlungsweise der Prämie für die Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung:

für die ersten 24 Kilowatt der eingetragenen Leistung je Kilowatt: 0 Euro
(unabhängig von der Zahlungsweise)

für die weiteren 66 Kilowatt der eingetragenen Leistung je Kilowatt: 0,62 Euro
(Zahlungsweise halbjährlich: 0,6572 vierteljährlich: 0,6696 monatlich: 0,682)

für die weiteren 20 Kilowatt der eingetragenen Leistung je Kilowatt: 0,66 Euro
(Zahlungsweise halbjährlich: 0,6996 vierteljährlich: 0,7128 monatlich: 0,726)

und für die darüber hinausgehenden Kilowatt der eingetragenen Leistung je Kilowatt: 0,75 Euro
(Zahlungsweise halbjährlich: 0,795 vierteljährlich: 0,81 monatlich: 0,825)  

Für vor dem 1. Jänner 1987 erstmals im Inland zum Verkehr zugelassene Personen- und Kombinationskraftwagen mit Fremdzündungsmotor (Ottomotor) ohne geregelten Drei-Wege-Katalysator erhöht sich die Steuer ab 1. Jänner 1995 um 20 Prozent.

Oldtimer-Kraftfahrzeugen kommt keine Steuerbegünstigung zu, für sie ist der Steuertarif für Personen- und Kombinationskraftwagen anzuwenden.

Mindeststeuersatz

Die Steuer beträgt bei Personenkraftwagen und Kombinationskraftwagen monatlich mindesten 6,20 Euro bei jährlicher Prämienzahlungsweise (Zahlungsweise halbjährlich: 6,572 vierteljährlich: 6,696 monatlich: 6,82 Euro)

Höchststeuersatz

Bei anderen Kraftfahrzeugen als Krafträdern, Personenkraftwagen und Kombinationskraftwagen beträgt die Steuer monatlich höchstens 72 Euro bei jährlicher Prämienzahlungsweise Zahlungsweise halbjährlich: 76,32 vierteljährlich: 77,76 monatlich: 79,2).

Beispiele zur Berechnung

Pkw 120 kW, jährliche Entrichtung der Versicherungsprämie, Besteuerung ab 1. März 2014:
120 kW - 24 kW = 96 kW Bemessungsgrundlage davon
66 kW x 0,62 = 40,92 Euro, 20 kW x 0,66 = 13,20 Euro, 10 kW x 0,75 = 7,50 Euro  
= 61,62 x 12 Monate = 739,44 Euro motorbezogene VersSt pro Jahr

Pkw 100 kW, vierteljährliche Entrichtung der Versicherungsprämie, Besteuerung vor dem 28. Februar 2014:
100 kW - 24 kW = 76 kW Bemessungsgrundlage
76 kW x 0,594 = 45,144 x 3 Monate = 135,43 pro Vierteljahr

Vierrädriges Leichtkraftfahrzeug 3 kW, halbjährliche Entrichtung der Versicherungsprämie
kW - 24 kW => Mindeststeuer
vor dem 28. Februar 2014: monatlich 5,83 x 6 = 34,98 Euro pro Halbjahr
ab dem 1. März 2014: monatlich 6,572 x 6 = 39,43 Euro pro Halbjahr

Elektro-Hybrid Kraftfahrzeug 100 kW Gesamtleistung (73 kW Verbrennungsmotor, 60 kW Elektromotor), jährliche Entrichtung der Versicherungsprämie ab dem 1. März 2014:
 73 kW - 24 kW  49 kW x 0,62 = 30,38 x 12 Monate = 364,56 Euro motorbezogene VersSt pro Jahr.

Zu- oder Abmeldung während eines Kalendermonats

Beginnt oder endet das Versicherungsverhältnis während eines Kalendermonats, ist die motorbezogene VersSt nur anteilig zu entrichten. Der Monat ist hierbei mit 30 Tagen anzusetzen.

Beispiel

Zulassung eines Kraftfahrzeuges am 20. eines Monats: Motorbezogene VersSt für dieses Monat 11/30 der monatlich zu entrichtenden VersSt nach jenem Steuersatz, der der vereinbarten Zahlungsweise (jährlich, halbjährlich etc.) der Prämie entspricht. Abmeldung eines Kraftfahrzeuges am 25. eines Monats: Motorbezogene VersSt für dieses Monat 25/30 der monatlich zu entrichtenden VersSt nach jenem Steuersatz, der der vereinbarten Zahlungsweise der Prämie entspricht.

Endet das Versicherungsverhältnis vor Ablauf des Zeitraumes, für den die Prämie bezahlt wurde, und wird deshalb die Prämie der Versicherungsnehmerin/dem Versicherungsnehmer vom Versicherer insoweit zurückgezahlt, ist die darauf entfallene VersSt dem Versicherer zu erstatten. Der Erstattung ist der Steuersatz zugrunde zu legen, der der seinerzeit vereinbarten Zahlungsweise der Prämie entsprach.

Beispiel
Ein Pkw-Haftpflichtversicherungsvertrag mit halbjährlicher Entrichtung der Prämie wird bereits nach einem Monat aufgelöst. Die zu erstattende Steuer ist vom Monatssatz 0,6572 Euro ( vor dem 28. Februar 2014: 0,583 Euro) pro kW zu berechnen.

Inhaltlicher Stand: 2. März 2020