Kalkstein

Kalkstein, auch Kalziumkarbonat oder Kalzit, ist in Österreich ein weit verbreiteter Rohstoff für die Baustoffindustrie. Hochwertiger Kalkstein, mit einem CaCO3-Anteil  95% ist ein bergfreier mineralischer Rohstoff, der vor allem als Industriemineralrohstoff für die Zementindustrie und als Verschlackungsmittel in der Stahlherstellung genutzt wird.

Von besonderer Bedeutung ist auch die Herstellung von Mahlprodukten aus Kalziumkarbonat, die als hochwertiger Füllstoff in der Papier-, Kunststoff-, Kosmetik- und Farbenindustrie eingesetzt werden und weltweit gehandelt werden. Kalkstein oder sein metamorphes Äquivalent Marmor, ist ein beliebter Grundstoff für Kunstobjekte wie zum Beispiel Statuen.

Die Ge­win­nung von Kalk­stein und Marmor er­folgt meist in Tag­bau­en. Modernste Ab­bau­me­tho­den, wie der Trich­ter­ab­bau mit Sturz­schacht und För­der­stol­len, tra­gen we­sent­lich zur um­welt­scho­nen­den Roh­stoff­ge­win­nung in Österreich bei.

Die aktuellen Produktionsdaten für Österreich und die Welt können aus dem österreichischen Montan-Handbuch (PDF, 4 MB) sowie der internationalen Rohstoffstatistik WORLD MINING DATA entnommen werden.