Talk und Leukophyllit

Die Industrieminerale Talk und Leukophyllit, auch „Weißerde“ genannt, werden in Österreich seit 1856 sowohl unter- als auch obertägig abgebaut. Talk und Leukophyllit zählen zu den bergfreien mineralischen Rohstoffen. Die Talklagerstätte Rabenwald in der Steiermark ist das größte Vorkommen in Mitteleuropa ihrer Art.

Mit einer Produktion von rund 123.000 t im Jahr 2020 liegt Österreich im weltweiten Ranking an 13. Stelle aller Talk- und Leukophyllit-Produzenten.

Zu den Haupt­ein­satz­ge­bie­ten von Talk und Leu­ko­phyl­lit zäh­len auf Grund ihrer ty­pi­schen phy­si­ka­li­schen Ei­gen­schaf­ten die Ver­wen­dung als Füll­stoff in Pa­pier, in Kunst­stof­fen und Gum­mi­pro­duk­ten, in Far­ben und La­cken, als Trä­gerstoff für In­sek­ti­zi­de, sowie als Zu­satz zu ke­ra­mi­schen Mas­sen. Die vielfältigen Eigenschaften des Talks zeigen sich durch seinen Einsatz als Schaumverbesserer in Seifen wie auch als Korrosionsschutz im Autolack.

Die aktuellen Produktionsdaten für Österreich und die Welt können aus dem österreichischen Montan-Handbuch (PDF, 4 MB) sowie der internationalen Rohstoffstatistik WORLD MINING DATA entnommen werden.