Brunner: Attraktive Karrierechancen im neuen Amt für den nationalen Emissionszertifikatehandel

Die Finanzverwaltung bietet motivierten Bewerberinnen und Bewerbern derzeit wieder spannende Karrieremöglichkeiten. Im neuen Amt für den nationalen Emissionszertifikatehandel sind aktuell 20 Jobs ausgeschrieben, im Vollausbau bis 2026 werden dort insgesamt 65 Stellen besetzt. Zusätzlich sind zum Aufbau und zur Verstärkung der klimapolitischen Expertise in der BMF Zentralleitung 5 Jobs zur Mitarbeit an der Weiterentwicklung der Rahmenbedingungen für die klimapolitische Wende ausgeschrieben.

„Die Finanzverwaltung baut ihr Engagement im klimapolitischen Bereich massiv aus. Mit der Umsetzung des Nationalen Emissionszertifikatehandelsgesetzes leisten wir einen entscheidenden Beitrag zur Erreichung unserer Klimaziele. Werden Sie jetzt Teil in einem jungen, dynamischen Arbeitsumfeld und gestalten Sie mit Ihrem Pionier- und Teamgeist unsere Zukunft aktiv mit!“, so Finanzminister Magnus Brunner.

Mit dem Nationalen Emissionszertifikatehandelsgesetz 2022 (NEHG 2022) wird eine Bepreisung von bestimmten Treibhausgasemissionen eingeführt, die nicht bereits dem Emissionshandelssystem der Europäischen Union (EU-ETS) unterliegen. Davon sind im Wesentlichen fossile Energieträger wie Benzin, Gasöl (Diesel), Heizöl, Erdgas, Flüssiggas, Kohle und Kerosin betroffen. Ziel ist, mit einer CO2-Bepreisung einen Lenkungseffekt zu erzielen und gleichzeitig durch gezielte Anpassungen eine steuerliche Entlastung für alle zu erreichen. Ausgeglichen wird die CO2-Bepreisung durch den Klimabonus. Beides sind wichtige Bestandteile der ökosozialen Steuerreform, die die Menschen um rund 18 Mrd. Euro entlastet. Im Gegensatz zum bestehenden EU-Emissionshandelssystem handelt es sich beim NEHG 2022 zu Beginn nicht um einen reinen Emissionszertifikatehandel, sondern um ein System, welches ab 1. Juli 2022 stufenweise bis 1. Jänner 2026 zu einem Handelssystem entwickelt werden soll.

„Wir leisten hier einen wichtigen Beitrag für unsere Zukunft und die der nachfolgenden Generationen. Durch das neue System wird der Einsatz innovativer, emissionsarmer Technologien attraktiver und damit in der Wirtschaft zahlreiche Green Jobs geschaffen“, erklärt Brunner.

Die Ausschreibungen für diese und weitere Stellenangebote können in der Jobbörse des Bundes abgerufen werden. Genaue Informationen zum Bewerbungsprozess stehen unter bmf.gv.at/jobs zur Verfügung und unter bmf.gv.at/nehg sind alle relevanten Infos zum Amt für den nationalen Emissionszertifikatehandel abrufbar.