Kohleabgabe

Steinkohle, Braunkohle, Koks und ähnliche Produkte, die im Steuergebiet geliefert oder ins Steuergebiet verbracht und im Steuergebiet verbraucht werden, unterliegen der Kohleabgabe. Die Abgabe ist selbst zu berechnen und bei dem für die Erhebung der Umsatzsteuer des Abgabenschuldners zuständigen Finanzamt anzumelden.

Letzte Aktualisierung: 1. Januar 2021