Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrung auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Weitere Informationen

 
 
 
 
 
 

Finanzdokumentation (Findok) Fachinformation des Bundesministeriums für Finanzen (BMF) für Verwaltung, Unternehmen und Bürger

Die Findok ist eine umfassende, aktuelle und kostenfreie Informationsquelle für Rechtsfragen zu Steuern und Zoll. Die Wissensplattform enthält Auslegungsbehelfe des BMF  des Bundesfinanzgerichtes und dessen Vorläufers, des Unabhängigen Finanzsenats (UFS), zum Steuer- und Zollrecht.

Die Findok kann direkt online aufgerufen und angewendet werden; eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Unterschiedliche Suchfunktionen helfen, die gewünschten Informationen rasch und einfach aufzufinden. Die Inhalte werden laufend aktualisiert.

 Das Bundesministerium für Finanzen stellt Rechtsmeinungen zur Verfügung:

  • Richtlinien
  • Erlässe
  • Informationen
  • EAS (Express Antwort Service zum internationalen Steuerrecht)

 Die Rechtsgrundlage, der Gesetzestext, wird nicht abgebildet; ein der Gesetzesmaterie entsprechender Link zum Rechtsinformationssystem des Bundes (RIS) wird jedoch angegeben.

 Das Bundesfinanzgericht (BFG) entscheidet seit 2014 über Beschwerden

  • in Steuer- und Beihilfenangelegenheiten (beispielsweise Einkommensteuer inklusive Arbeitnehmerveranlagung, Körperschaftsteuer, Umsatzsteuer und Familienbeihilfe),
  • in Zoll- und Finanzstrafsachen sowie
  • in Angelegenheiten der Wiener Landes- und Gemeindeabgaben (beispielsweise Abfallwirtschaftsgesetz und Vergnügungssteuer) und der abgabenrechtlichen Verwaltungsübertretungen zu diesen Abgaben (beispielsweise Parkometerabgabe).

 Der Unabhängige Finanzsenat (2003 – 2013) lieferte Entscheidungen zu

  • Steuern und Beihilfen sowie
  • Zoll- und Finanzstrafrecht.

Damit trägt die Findok wesentlich zur Rechtssicherheit, zur offenen Informationspolitik des Finanzressorts sowie zur hohen Transparenz der BMF- / BFG-Entscheidungsprozesse bei.