Glücksspielgesetz-Novellen 2008 und 2010

Am 13. April 2010 passierten die Regierungsvorlagen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Glücksspielgesetz, das Umsatzsteuergesetz 1994, das Gebührengesetz 1957, das Abgabenverwaltungsorganisationsgesetz 2010, das Finanzstrafgesetz und das Finanzausgleichsgesetz 2008 geändert werden - Glücksspielgesetz-Novelle 2008 (GSpG-Novelle 2008) - und ein Bundesgesetz, mit dem das Glücksspielgesetz und das Finanzausgleichsgesetz 2008 geändert werden - Glücksspielgesetz-Novelle 2010 (GSpG-Novelle 2010), den Ministerrat und wurden der parlamentarischen Behandlung zugewiesen.

Die beiden Regierungsvorlagen (GSpG-Novelle 2008 und GSpG-Novelle 2010) wurden am 16. Juni 2010 im Plenum des Nationalrates unter Berücksichtigung eines Abänderungsantrages, eines Entschließungsantrages sowie der Ausschussfeststellungen des Finanzausschusses beschlossen.

Der Bundesrat hat in den Plenarsitzungen am 1. Juli 2010 und am 22. Juli 2010 beschlossen, gegen die Beschlüsse des Nationalrates (GSpG-Novelle 2008 und GSpG-Novelle 2010) keinen Einspruch zu erheben.

Nationalrat

Regierungsvorlage Glücksspielgesetz-Novelle 2008

Regierungsvorlage Glücksspielgesetz-Novelle 2010