Die Arten der Gewinnermittlung im Überblick

Hier werden die drei Möglichkeiten der Ergebnisermittlung bzw. Gewinnermittlung kurz aufgelistet. 

Da es in erster Linie auf den erzielten Gewinn ankommt, wird in der Praxis der Begriff der "Gewinnermittlungsarten" verwendet. Sie haben drei Möglichkeiten, Ihrem Finanzamt die Berechnungsgrundlagen für die Steuerbemessung zu liefern:

  • die Buchhaltung bzw. Bilanzierung (Betriebsvermögensvergleich) nach § 5 oder nach § 4 Abs. 1 EStG
  • die (vollständige) Einnahmen-Ausgaben-Rechnung (§ 4 Abs. 3 EStG)
  • die Pauschalierung (§ 17 EStG), die im Allgemeinen ebenfalls eine Einnahmen-Ausgaben-Rechnung (E/A-Rechnung) darstellt; wobei allerdings Betriebsausgaben teilweise oder ganz pauschal abgezogen werden können

Die Eintragung im Firmenbuch (Protokollierung) ist für die Art der Gewinnermittlung unerheblich.