Information zum Übergang bestehender Organschaften in die Gruppenbesteuerung

Eine Information der Sektion VI vom 11. November 2005

Für den nahtlosen Wechsel bestehender Organschaften in die Gruppenbesteuerung ist gemäß § 26 c Z 3 KStG bis zum 31. Dezember 2005 ein Gruppenantrag bei dem für die Unternehmensgruppe zuständigen Finanzamt, das in der Regel identisch ist mit dem für die Organschaft bereits zuständig gewesenen Finanzamt, zu stellen. Dafür sind die auf der Website des BMF zur Verfügung stehenden Formulare G1-4a zu verwenden und firmenmäßig zu zeichnen, wobei dem Datum der Unterschriften keine Bedeutung zukommt. Zu beachten ist jedoch, dass die gesetzlichen Voraussetzungen für die Organschaft jedenfalls bis 31. Dezember 2004 vorgelegen sein müssen, unabhängig vom Ende des Wirtschaftsjahres des Organträgers bzw. der Organgesellschaften.

Stand: 01.01.2018

Abgenommen durch:
  • Bundesministerium für Finanzen