OECD

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) ist eine aus 34 Mitgliedstaaten bestehende internationale Organisation. Chile, Slowenien, Israel und Estland traten der Organisation als bislang letzte Mitglieder im Jahr 2010 bei.

Die Aufgabe der OECD besteht laut Konvention darin, die Mitgliedstaaten beim nachhaltigen wirtschaftlichen Fortschritt durch die Weiterentwicklung und Verbreitung der erfolgreichsten marktwirtschaftlichen, sozialen und demokratischen Arbeitsweisen zu unterstützen. Unter dem Motto "Bessere Politik für ein besseres Leben“ verfolgt die Organisation insbesondere folgende Ziele:

  • Förderung nachhaltigen Wirtschaftswachstums
  • Höhere Beschäftigung
  • Steigerung des Lebensstandards
  • Sicherung finanzieller Stabilität
  • Unterstützung der Entwicklung anderer Länder
  • Beitrag zum Wachstum des Welthandels

Österreich unterzeichnete 1960 die Konvention der OECD (Inkrafttreten: 1961) und gehört damit zu den Gründungsstaaten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Die OECD bildet für Österreich ein Forum zur Diskussion wirtschaftspolitischer, sozialpolitischer und umweltrelevanter Themen auf internationaler Ebene.

  Die OECD erstellt unter anderem eine Vielzahl von Publikationen in den Bereichen Steuern, Verwaltung, Wirtschaftspolitik sowie zahlreiche Sonderuntersuchungen zu aktuellen Fragestellungen. Darüber hinaus ist die OECD eine wichtige Plattform bei der Erarbeitung und Weiterentwicklung internationaler Standards, wie zum Beispiel zur Geldwäsche-Bekämpfung oder Steuerabkommen.

Eine der wichtigsten regelmäßigen Untersuchungen betrifft die Mitgliedsländer selbst. Die wirtschaftspolitische Sektion der OECD verfasst dabei für jedes ihrer Mitgliedsländer (in der Regel alle zwei Jahre) Wirtschaftsberichte mit wirtschaftspolitischen Empfehlungen, welche vom Länderprüfungskomitee beschlossen werden. Diese Berichte werden als objektive Informationsquelle über die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und die Einschätzung der wirtschaftspolitischen Linie eines Landes angesehen.

Österreich wurde zuletzt 2013 einer eingehenden Analyse unterzogen. Der nächste OECD-Länderbericht zu Österreich wird im Sommer 2015 veröffentlicht werden.