Informationen für Unternehmer und Gemeinden

Einzelunternehmen, Personenvereinigungen und juristische Personen müssen ihr Unternehmen einmalig anmelden. Dies ist für die eindeutige Identifizierung aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer notwendig. Der Einstieg in FinanzOnline kann mit Zugangskennungen oder mit Bürgerkarte erfolgen.
Unter den Benutzerinnen/den Benutzern spielt die Supervisorin/der Supervisor eine zentrale Rolle, da diese Funktion sämtliche Berechtigungen in FinanzOnline besitzt.

  • Anmeldung, Rücksetzen und Abmeldung

    Der Einstieg in FinanzOnline erfordert eine einmalige Registrierung. Diese Anmeldung erfolgt entweder persönlich oder schriftlich, Einzelunternehmerinnen/Einzelunternehmer können sich zusätzlich online anmelden. Wurde das Passwort vergessen oder nach dreimaliger Fehleingabe gesperrt, kann ein neuer Start-Supervisor durch Rücksetzen auf Start-Supervisor angefordert werden. mehr

  • Einstiegsinformationen

    Der Einstieg in FinanzOnline kann entweder mit Zugangskennungen oder mit Bürgerkarte erfolgen. Für den Einstieg mit Zugangskennungen und mit Bürgerkarte benötigen Sie eine einmalige Registrierung. Für den Einstieg mit Bürgerkarte zusätzlich eine für die Verwendung als Bürgerkarte aktivierte Chip-Karte oder ein Mobiltelefon. mehr

  • Handbücher und spezielle Regelungen für Unternehmer

    Für einige Funktionen in FinanzOnline werden Handbücher mit detaillierten Anleitungen zur Vorgangsweise bei der Antragstellung zur Verfügung gestellt.
    Die vom Bundesministerium für Finanzen auf Basis der Rechtsgrundlagen im Zusammenhang mit FinanzOnline erstellten Vereinfachungsregelungen für Unternehmerinnen/Unternehmer werden veröffentlicht. mehr

  • Informationen für Gemeinden

    Rechtsgrundlage für die Datenübermittlung betreffend lohnabhängiger Abgaben im Zusammenhang mit der Kommunalsteuerprüfung. mehr