Grundsteuermessbetrag

Eine kurze Information dazu, was der Grundsteuermessbetrag ist und wofür dieser benötigt wird.

Der Grundsteuermessbetrag wird aus den - auf den Einheitswert anzuwendenden - gestaffelten Tausendsätzen (Steuermesszahlen) errechnet und gleichzeitig mit dem Einheitswertbescheid vom zuständigen Finanzamt in einem eigenen Bescheid – dem Grundsteuermess(betrags)bescheid - festgestellt.

Er dient insbesondere als Ausgangsgröße für die durch die Gemeinde vorzunehmende Grundsteuerfestsetzung, sowie für die Festsetzung der Abgabe und Beiträge von land- und forstwirtschaftlichen Betrieben durch die Finanzämter.

Beispiel
Einfamilienhaus mit einem Einheitswert von 14.000 Euro

Einfamilienhaus   Einheitswert Messbetrag
Steuermesszahl 0,5 v. Tausend 3.650 Euro1,8250
Steuermesszahl 1,0 v. Tausend 7.300 Euro7,3000
Steuermesszahl 2,0 v. Tausend 3.050 Euro6,1000
  Summen 14.000 Euro15,23 Euro

Stand: 14.02.2017

Abgenommen durch:
  • Bundesministerium für Finanzen