Aufgaben & Organisation

In den vergangenen Jahren hat sich das Bundesministerium für Finanzen zu einem modernen, effizienten und serviceorientierten Dienstleister entwickelt. Flache Hierarchien, flexible Arbeitsformen und Leistungsorientierung prägen die Organisation, Bürgernähe steht bei der täglichen Arbeit im Vordergrund. Die zentralen Aufgaben des Bundesministeriums für Finanzen (BMF) sind traditionell die Budget und Steuerpolitik sowie Fragen der Wirtschafts- und Strukturpolitik, des Zollwesens und der Informations- und Kommunikationstechnologie.

  • Zentralleitung

    Die Zentralleitung des Bundesministeriums für Finanzen hat Ihren Sitz in der Johannesgasse 5 im ersten Wiener Gemeindebezirk und vereint die Sektionen I bis IV und VI. Die Sektion für IT- und Kommunikation hat ihren Standort in der Hinteren Zollamtsstraße 2b unmittelbar neben der BRZ GmbH im dritten Wiener Gemeindebezirk. mehr

  • Steuer- und Zollkoordination (SZK)

    Die Steuer- und Zollkoordination ist in fünf Regionen (Wien, Ost, Mitte, West und Süd) gegliedert. Sie leitet, koordiniert und berät inhaltlich sowie organisatorisch deren nachgeordnete Finanz-und Zollämter und unterstützt gleichzeitig die Zentralleitung bei der Umsetzung von Richtlinien und Erlässen. mehr

  • Finanz- und Zollämter

    In Österreich gibt es 40 Finanzämter mit insgesamt 80 Standorten. Die meisten Finanzämter haben einen, zwei oder drei Standorte und meist 150 bis 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Derzeit sind 6.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bundesweit im Einsatz. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der österreichweit neun Zollämter sind an den jeweiligen Standorten (Dienststellen eines Zollamtes) angesiedelt und dort tätig. Derzeit sind bei den Zollämtern bundesweit in etwa 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Einsatz. mehr

  • Spruchsenate

    Auf dieser Seite finden Sie die Zusammensetzung der aktuellen Spruchsenate bei den Finanz- und Zollämtern als Finanzstrafbehörde mit der dazu gehörenden Geschäftseinteilung. mehr

  • Steuerfahndung

    Die Steuerfahndung ist eine bundesweite Organisationseinheit, die personell und wirtschaftlich selbständig ist. Sie hat ihren Sitz in Wien, sowie Außenstellen in den Bundesländern (Graz, Klagenfurt, Linz, Salzburg, Innsbruck und Feldkirch). mehr

  • Finanzpolizei

    Die Finanzpolizei ist eine professionelle und effiziente Betrugsbekämpfungseinheit des Finanzministeriums, die personell und wirtschaftlich selbstständig ist. Kernaufgabe der Finanzpolizei ist die Durchführung gezielter Kontrollen, um Steuerhinterziehung, Sozialbetrug und organisierte Schattenwirtschaft aufzudecken und damit den Schutz der finanziellen Interessen der Republik Österreich zu wahren. mehr

  • Finanzamt für Gebühren, Verkehrsteuern und Glücksspiel

    Seit 1. Jänner 2011 ist das Finanzamt für Gebühren, Verkehrsteuern und Glücksspiel, kurz FAGVG, als erste und bislang einzige Abgabenbehörde bundesweit organisiert. mehr

  • Großbetriebsprüfung

    Die Großbetriebsprüfung ist für die Außenprüfung von steuerlichen Großbetrieben zuständig. Als steuerlicher Großbetrieb wird ein Unternehmen mit Umsatzerlösen von mehr als 9,68 Millionen Euro definiert. Eine Sonderprüfzuständigkeit besteht unabhängig von der Betriebsgröße für Banken, Versicherungen und Unternehmensgruppen mit ausländischem Gruppenmitglied und für die Außenprüfung der Umsatzsteuer von ausländischen Unternehmen. Die Großbetriebsprüfung ist keine Abgabenbehörde. Die Außenprüfungen werden immer im Namen und Auftrag der zuständigen Finanzämter durchgeführt. mehr

  • Bundesfinanzgericht (BFG)

    Das Bundesfinanzgericht (BFG) entscheidet über Beschwerden gegen Bescheide eines Finanzamtes in Steuer-, Beihilfen- oder Finanzstrafsachen oder eines Zollamtes in Zoll- oder Finanzstrafsachen mehr

  • Finanzprokuratur

    Die Finanzprokuratur ist als Anwalt und Berater der Republik Österreich und - aufgrund ihrer Stellung als Organ des Bundes - für die Rechtsvertretung und Rechtsberatung der Republik Österreich zuständig. mehr

  • Bundesfinanzakademie (BFA)

    Die Bundesfinanzakademie ist als zentrale Bildungseinrichtung gemeinsam mit der Personalentwicklungsabteilung des Bundesministeriums für Finanzen für Bildungsaktivitäten im Ressort zuständig. Zielgruppe der Bundesfinanzakademie sind grundsätzlich alle Bediensteten des Ressorts. mehr

  • Ministerialbibliothek

    Die Ministerialbibliothek des BMF ist eine Wissenschaftliche Spezialbibliothek für Steuer- und Zollwesen, Verwaltung und Verwaltungsreform, Staatshaushalt, Finanz-, Bank-, Kredit- und Versicherungswesen und hat ihren Sitz in der Hintere Zollamtsstraße 2b im dritten Wiener Gemeindebezirk. mehr

  • Bundesrechenzentrum (BRZ)

    Das BRZ ist heute als der IT-Dienstleister der österreichischen Bundesverwaltung der marktführende E-Government-Partner in Österreich. Als erfolgreiches, privatwirtschaftlich geführtes Unternehmen stellt das BRZ einen wichtigen, aus der heimischen E-Government-Landschaft nicht mehr wegzudenkenden, Partner für den Bund und bundesnahe Organisationen dar. mehr