Kontakt zum Finanzamt Graz-Stadt

Hier finden Sie die Adresse, Bankverbindung und weitere wichtige Informationen des zuständigen Finanzamtes.

ACHTUNG: ! Die untenstehenden Kontaktdaten gelten ausschließlich für ausländische Unternehmen !

Anfragen per E-Mail zu Ihrer ArbeitnehmerInnenveranlagung können über die untenstehende Kontaktstelle NICHT bearbeitet werden. Antworten auf Fragen zu Ihrer ArbeitnehmerInnenveranlagung erhalten Sie direkt im Infocenter des Finanzamtes Graz Stadt oder telefonisch.
Telefon: +43 (0) 50233 333 

Adresse

Finanzamt Graz-Stadt
Betriebsveranlagungsteams Ausländerreferate
Conrad von Hötzendorf-Straße 14 - 18
A - 8010 Graz
Telefon:
+43 (0) 50233 333 
Fax:
+43 50233  5938041 (BV 31) bzw.
+43 50233  5938042 (BV 32)

Bankverbindung des Finanzamtes Graz-Stadt

Bankverbindung: BAWAG P.S.K.
IBAN: AT12 0100 0000 0553 4681 BIC: BUNDATWW

Rückzahlung von Guthaben

Bei grenzüberschreitenden Zahlungen innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes sind neben Name und Bankleitzahl Ihres Geldinstitutes auch der BIC und die IBAN erforderlich.

Ohne vollständige Angabe dieser Daten ist eine Rückzahlung nicht möglich.

Um Auslandsüberweisungen durchführen zu können, werden Sie daher ersucht, bei Rückzahlungsanträgen immer auch BIC und IBAN Ihres Geldinstitutes bekannt zu geben bzw. im Falle von Neuanträgen diese Daten im Antragsformular bereits zu vermerken.

Sprache

Sie werden ersucht, sämtliche Eingaben in deutscher Sprache einzureichen, da in Österreich die Staats- bzw. Amtssprache grundsätzlich deutsch ist (Art. 8 Bundes-Verfassungsgesetz).

Vertretungsbefugte Person bei Personengesellschaften

Zur Erledigung der Eingaben von Personengesellschaften benötigt das Finanzamt als Ansprechperson eine "vertretungsbefugte Person" im Sinne des § 81 der Bundesabgabenordnung (BAO). Dabei kann es sich um eine bestellte Geschäftsführerin/einen bestellten Geschäftsführer, eine Gesellschafterin/einen Gesellschafter, aber auch um eine dritte Person (zB berufsmäßiger Parteienvertreter, etwa Steuerberater oder Rechtsanwalt) handeln, die als gemeinsame (Zustellungs-)Bevollmächtigte/gemeinsamer (Zustellungs-)Bevollmächtigter der Gesellschafter gegenüber dem Finanzamt namhaft gemacht wird. An diese Person können in weiterer Folge (nach Maßgabe des § 101 BAO) schriftliche Ausfertigungen des Finanzamtes mit Wirkung für alle Beteiligten zugestellt werden, solange von der Personengesellschaft nicht eine andere Person als Zustellungsbevollmächtigte bekannt gegeben wird. Im Interesse einer zügigen Verfahrensabwicklung sollte dies von Personengesellschaften daher bereits bei ihrer ersten Kontaktnahme mit dem Finanzamt Graz-Stadt berücksichtigt werden.

Stand: 18.01.2017

Abgenommen durch:
  • Bundesministerium für Finanzen