Vollversion anzeigen
 
 
 
 
 
 

FinanzOnline (FON) Per Mausklick zur Finanzverwaltung

FinanzOnline ermöglicht seit 2003 den elektronischen Zugang zur Finanzverwaltung und ist vielen Bürgerinnen und Bürgern durch die „Arbeitnehmer/innenveranlagung über das Internet“ bekannt. Heute ist FinanzOnline das wichtigste E-Government-Portal der Finanzverwaltung für Bürgerinnen und Bürger, Unternehmerinnen und Unternehmer, Gemeinden und berufsmäßige Parteienvertreter wie Wirtschaftstreuhänder.

FinanzOnline steht kostenlos und rund um die Uhr zur Verfügung und bedarf keiner speziellen Software.

Der gesamte Prozess – vom Eingang der Steuererklärung per online auszufüllendem Formular bis hin zum Bescheid und zur Zustellung – wird elektronisch abgewickelt. Dabei werden die personalisierten Formulare vorausgefüllt bereitgestellt, die übermittelten Daten geprüft, in die Datenbanken eingebracht und den Sachbearbeiterinnen/den Sachbearbeitern der Finanzverwaltung sofort und ohne Medienbruch zur Bearbeitung zugeteilt. Damit ist FinanzOnline ein Service der höchsten Stufe im Stufenbau von E-Government-Diensten  und zählt zu den fortschrittlichsten Angeboten im Bereich der elektronischen Services der öffentlichen Verwaltung.

Darüber hinaus stellt FinanzOnline die Benutzerdaten anderen E-Government-Verfahren über definierte sichere Schnittstellen zur Verfügung. Damit bietet FinanzOnline über die Kernfunktionalitäten für Steuerzahlerinnen und Steuerzahler und die Finanzverwaltung hinaus  auch eine steigende Zahl von Verwaltungsleistungen anderer Behörden,  z.B. SVA-Zugang und Registrierung e-AMS,  Zahlung mittels EPS, Bürgerkartenaktivierung, Altlastensanierungsbeitrag, VIP plus (VerbrauchsteuerInternetPlattform) mit EVA (Verbrauchsteueranmeldung), EMCS (Excise Movement Control System) und EKA (Abfindungsanmeldung), die Genehmigungsdatenbank  für Fahrzeughändlerinnen und Fahrzeughändler, das USP (Unternehmensserviceportal) und Gutachten Forschungsprämie für Unternehmen.

Aktuell nutzen bereits 3,3 Millionen Bürgerinnen und Bürger und 400.000 Unternehmerinnen und Unternehmer FinanzOnline. Durch die Teilnahme sämtlicher berufsmäßiger Parteienvertreter wie Wirtschaftstreuhänder, Rechtsanwälte und Notare wickeln 1,8 Millionen Klienten ihre Geschäfte per Mausklick im Internet ab. Seit dem Einsatz von FinanzOnline im Jahr 2003 wurden 95 Millionen Anträge und Erklärungen elektronisch übermittelt.

Im Bereich der elektronischen Zustellung konnten durch die Umstellung des legistischen und technischen Systems große Erfolge erzielt werden. Insgesamt erhalten bereits 2,5 Millionen Teilnehmerinnen und Teilnehmer von FinanzOnline ihre Erledigungen in die DataBox zugestellt.

Pro Monat werden so bis zu 67 Millionen Servertransaktionen von FinanzOnline bewältigt. Das heutige Leistungsspektrum bietet neben der Informationstransparenz auch praktisch alle Anträge und Erledigungen der Finanzverwaltung.

Und 96 % der Benutzerinnen und Benutzer sind mit der Anwendung zufrieden. Denn sie sparen Amtsgänge, Zeit und Geld. So dauerte die Erledigung einer Steuererklärung zur Arbeitnehmer/innenveranlagung vor FinanzOnline drei bis fünf Monate, nun braucht es nur mehr ein bis zwei Wochen. Als Zusatzservice können bestehende Kunden etwa automatisch Vorjahresdaten übernehmen oder abändern.

Bei Fragen zu Ihren persönlichen Steuerangelegenheiten wenden Sie sich bitte direkt an Ihr zuständiges Finanzamt.